Sie befinden sich hier: Leben | Sicherheit & Ordnung | Asyl

Fragen und Antworten rund um das Thema Asyl

Wie viele Asylbewerberinnen und -bewerber sind derzeit in Steinbach (Taunus) untergebracht?

In Steinbach (Taunus) leben derzeit rund 150 Flüchtlinge, teils mit bereits abgeschlossenem Verfahren. Diese sind in städtischen Liegenschaften, privaten Unterkünften, Wohnungen, die die Stadt angemietet hat und im ehemaligen Jugendhaus untergebracht.

 

Aus welchen Ländern kommen die Flüchtlinge?

Die in Steinbach (Taunus) untergebrachten Flüchtlinge stammen aktuell aus Eritrea, Afghanistan, Äthiopien, Iran, Irak, Somalia, Pakistan und Syrien.

 

Dürfen Flüchtlinge während des laufenden Asylantrages arbeiten?

Im November 2014 ist die Frist, wie lange eine Asylbewerberin und ein Asylbewerber in Deutschland gelebt haben muss, bevor sie oder er frühestens eine Arbeitserlaubnis erhält, von neun auf drei Monate verkürzt worden. Es muss jedoch noch geprüft werden, ob die Stelle nicht durch "bevorrechtigte Arbeitnehmer", Deutsche oder EU-Bürger, besetzt werden kann. Ist die Asylbewerberin / der Asylbewerber oder geduldete Flüchling schon seit 15 Monaten in Deutschland, so entfallen diese Einschränkungen.

 

Was ist mit Deutschunterricht?

Der Arbeitskreis "Flüchtlinge in Steinbach" (FiS) sowie die Stadt Steinbach (Taunus) in Kooperation mit der Volkshochschule Hochtaunus bieten darüber hinaus Kurse zum Erwerb der deutschen Sprache kostenfrei für alle in Steinbach lebenden Menschen an.

 

Sind Flüchtlingskinder schulpflichtig?

Kinder aus Flüchtlingsfamilien sind in Deutschland schulpflichtig. Die Zuwandererkinder kommen zunächst gemeinsam in Intensivklassen, in denen sie vorrangig Deutsch lernen.

 

Welche Mindeststandards gibt es bei der Unterbringung?

Der Wohnraum je Person muss gemäß dem Hessischen Wohnungsaufsichtgesetzes prinzipiell mindestens neun Quadratmeter groß sein. Weitere Vorgaben gibt es vom Gesetzgeber nicht, so dass der Hochtaunuskreis selbst eine Reihe von Kritierien aufgestellt hat. Demnach werden abgeschlossene Wohneinheiten, wie Wohnungen oder Apartments, bevorzugt.

 

Wie kann man sich für die Flüchtlingshilfe engagieren?

Der Bedarf an Sprachförderung und Partnerschaftsprogrammen, die Flüchtlingen helfen, sich im Alltag zurecht zu finden, ist groß. Wer sich engagieren möchte, kann sich in Steinbach (Taunus) an den Arbeitskreis "Flüchtlinge in Steinbach" (FiS) (siehe Kontaktdaten rechts) wenden.

 

 

 

ANSPRECHPARTNERINNEN

Einwohnerservice / Soziales

 

ARBEITSKREIS FLÜCHTLINGE IN STEINBACH (FiS)

 

FLÜCHTLINGSHILFE IM HOCHTAUNUSKREIS

www.fluechtlingshilfe-htk.de