Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Lichterglanz in den Gassen

Foto © Nicole GruberZum 38. Steinbacher Weihnachtsmarkt hatte die Stadt Steinbach (Taunus) am 7. und 8. Dezember 2019 auf den Freien Platz, in die Kirchgasse und die Bornhohl eingeladen. Viele geschmückte Stände mit allerlei Leckereien und Selbstgemachtem luden die Besucherinnen und Besucher ein, sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Selbst das regnerische Wetter tat der vorweihnachtlichen Stimmung keinen Abbruch.

Am Samstagmittag eröffneten Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch und Bürgermeister Steffen Bonk offiziell den Weihnachtsmarkt, nachdem der Kinderchor des Gesangsvereins Frohsinn musikalisch die Eröffnung umrahmte. Gönsch begrüßte die Gäste aus Nah und Fern, aus gesellschaftlichem Leben und politischem Wirken. Unter ihnen die Gäste aus der französischen Partnerstadt St. Avertin, die wieder mit einem eigenen Stand vertreten waren, sowie Landrat Ulrich Krebs, Landtagsabgeordneten Stefan Naas, Landtagsabgeordneter Jürgen Banzer und den Nikolaus, alias Jochem Entzeroth. Der Bürgermeister hob in seiner Rede hervor, dass der Steinbacher Weihnachtsmarkt ein Markt „von Bürgern für Bürger“ ist und dankte ganz herzlich Janina Kühne, Simone Färber, Melanie Plewka, Laura Ries und Anette Schreiber aus der Verwaltung, die in diesem Jahr als Organisationsteam fungierten sowie dem Bauhof für den Auf- und Abbau.

Nach der Eröffnung zog der Nikolaus zusammen mit Bürgermeister Bonk und einem großen Sack an kleinen Geschenken los und brachte in den Gassen des Weihnachtsmarktes viele Kinderaugen zum Leuchten. Für die Kleinen Besucherinnen und Besucher wurde im Backhaus von der TG08 viel zum Basteln angeboten und bei zwei Vorlesestunden lauschten am Samstag die Kinder der Vorleserin Frau Elvira Schwintzer und am Sonntag Bürgermeister Steffen Bonk, der im großen Weihnachtsstuhl, der von Ingrid Entzeroth zur Verfügung gestellt wurde, Platz nahm den weihnachtlichen Geschichten. Am Sonntag sorgte das historische Kinderkarussell auf dem Freien Platz für gute Stimmung bei den kleinen Besucherinnen und Besuchern.

Im Obergeschoss des Backhauses bot das „Café Trau Dich“, welches in den bewährten Händen von Sigrid Hilbig, Gabriele Eilers und Marion Starke lag,  wieder allerlei leckere Kuchen an und beim Kaffee konnte man sich etwas aufwärmen. Im Keller des Hauses zog das Heimatmuseum so manchen Besucher in seinen Bann und in der Backstube im Erdgeschoss wurde wieder traditionell der Ofen angeworfen und fleißige Hände kneteten den selbstgemachten Teig, der leckeres Steinbacher Brot hervorbrachte. Die Einnahmen aus dem Verkauf im Café „Trau Dich“ und vom Brotverkauf gehen in diesem Jahr an die Jugend des Handballvereins, die ansonsten wenig finanzielle Unterstützung erhält. Vor allem wird mit dem Geld die alljährliche Fahrt der Jugendlichen in die Partnerstadt St. Avertin unterstützt.

Am Samstag sorgten die Kinder der Phorms Schule mit einem gemeinsamen Adventssingen für weihnachtliche Stimmung auf dem Freien Platz. Anschließend luden Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch und Bürgermeister Steffen Bonk am Stand der Pitschis zu Glühwein ein. „Unser herzlicher Dank geht an die Pitschis, die einen leckeren Glühwein gezaubert haben“.

Am Sonntag fand in der Ev. St. Georgskirche der ökumenische Gottesdienst statt und man konnte den Klängen des Kinder- und Jugendkonzerts sowie dem weihnachtlichen Bluegrass-Konzert der Gruppe „Stringdance“ lauschen.

Zum späteren Sonntag lud Bürgermeister Steffen Bonk am Stand des SCC zu Weihnachtsbier ein. „Ein besonderes Danke an den SCC für die Unterstützung und den Ausschank des etwas ‚anderen‘ Getränks“, so Bonk.

Die Stadtverwaltung dankt den Anwohnerinnen und Anwohner für ihr Verständnis, dass so ein Weihnachtsmarkt auch Einschränkungen mit sich bringt.

Fotos vom Steinbacher Weihnachtsmarkt finden Sie auf der städtischen Homepage unter www.stadt-steinbach.de › Aktuelles › Bildergalerie.

 

ANSPRECHPARTNER

weihnachtsmarkt@stadt-steinbach.de

 

BILDERGALERIE

Weihnachtsmarkt 2019