Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Bau des Europakreisels: Die nächste Bauphase führt zu Einschränkungen für Fußgänger und Radfahrer

Die Bauarbeiten am Europakreisel gehen in die nächste Phase. Nachdem die Arbeiten auf der Seite des neuen Gewerbegebietes soweit fortgeschritten sind, verschiebt sich das Baufeld nun auf die südliche Hälfte, auf die Seite entlang des REWE-Marktes und der Tankstelle.

Für den Kfz-Verkehr wird es kaum Änderungen gegenüber der bisherigen Streckenführung geben. Die Fahrzeuge werden zwar bereits über die teilfertiggestellte nördliche Hälfte der Kreisfahrbahn geführt, die ampelgeregelte einspurige Verkehrsführung durch die Baustelle bleibt jedoch bestehen. Weiterhin ist die Einfahrt von der Bahnstraße in die Industriestraße möglich, die Ausfahrt hingegen nicht. Die Ausfahrt vom Gewerbegebiet erfolgt nach wie vor über die Umleitung durch die Berliner Straße.

Gravierender sind die Änderungen für Fußgänger und Radfahrer. Im Zuge des nun beginnenden Bauabschnitts wird auch der Gehweg ab etwa der Einfahrt zur Central-Apotheke über die Einmündung der Industriestraße hinaus bis zum Abzweig in Richtung alter Bahnstraße/Bahnhof erneuert und umgebaut. Zusätzlich werden zur besseren ÖPNV-Anbindung eine Bushaltestelle und ein Wartehäuschen in Höhe des REWE-Marktes errichtet. Da sich auch die Höhenlagen der Fahrbahn im Einmündungsbereich Industriestraße und des Gehwegs in Richtung Bahnhof erheblich ändern werden, muss der Gehweg im Bereich des Baufeldes voraussichtlich ab Dienstag, dem 23. Juli, voll gesperrt werden. Für Fußgänger und Radfahrer auf dem Weg zum Bahnhof wird es daher zu erheblichen Einschränkungen und Umwegen kommen.

Fußgängern und Radfahrern aus dem Steinbacher Norden und Steinbachs Mitte wird empfohlen, den Baustellenbereich zu meiden und den Weg zum Bahnhof über die Bornhohl und den davon abzweigenden ausgebauten Weg durch das Feld zu nehmen, aus dem Steinbacher Süden den Weg entlang der Industriestraße und der Bahnlinie.

REWE und ALDI werden weiterhin über den Fußweg entlang der Bahnstraße und über den Grünen Weg erreichbar sein. An der Ecke Siemensstraße wird ein Fußgängerüberweg über die Industriestraße eingerichtet. Faktisch wird es zwar möglich sein, über die Parkplätze und die Zufahrt der Einkaufsmärkte dorthin zu gelangen, diese Verbindung wird jedoch nicht als offizielle Umleitung ausgewiesen, da diese über private Grundstücke führt.

Fußgänger aus Richtung Weißkirchen werden in Höhe der Rampe zur alten Bahnstraße und zur Siemensstraße umgeleitet.

Wir raten Fußgängern und Radfahrern mit dem Ziel Bahnhof oder Weißkirchen ab Beginn der Sperrung (voraussichtlich ab Dienstag, dem 23. Juli) etwas mehr Zeit für die Wegstrecke einzuplanen. Die Stadt bittet um Verständnis für die Einschränkungen, längeren Wege und Zeitverluste während der Bauzeit. Die Baumaßnahme dient insbesondere auch der Verbesserung und der Erhöhung der Sicherheit für den Fußgänger- und Radverkehr.

ANSPRECHPARTNER

Stadtbauamt
bauamt@stadt-steinbach.de