Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Er wollte doch nur Jazz hören

Foto © Nicole GruberAm Donnerstag, 10. Januar 2019, gastierte die Komödie „Eine Stunde Ruhe“ im Rahmen der Theaterreihe des Kultur- und Partnerschaftsvereins im Steinbacher Bürgerhaus.

Die sieben Kopf starke Besetzung glänzte mit Charme und Ausdruck in ihren Rollen. Timothy Peach als Michel wollte eigentlich nur seine Lieblingsplatte, eine Rarität die er am Flohmarkt erstanden hat, hören. Doch das pure Leben kam ihm von der ersten Minute an dazwischen.
Foto © Nicole GruberSeine Frau Nathalie, alias Alexa Wiegandt, gesteht ihm einen lang zurückliegenden Seitensprung, seine Geliebte Elsa, alias Saskia Valencia, will endlich das Verhältnis ihrer besten Freundin Nathalie gestehen. Raphael Grosch in der Rolle des Handwerkers Léo bringt Krach und eine Überschwemmung ins Spiel, die den Nachbarn Pavel, alias Reinhard Froboess, nicht mehr aus der Wohnung bringen lässt. Er versucht mit Tiefenpsychologie die Geschehnisse zu Analysieren und gibt Foto © Nicole Grubernicht gewollte Ratschläge von sich. Sohn Sébastien, alias Johannes Lukas, erfährt zum Ende hin das sein Vater gar nicht sein Vater ist und der uralte Seitensprung und beste Freund von Michel Pierre, alias Benjamin Kernen, schon lange von seinem Vatersein weiß. Ein großes Verwirrspiel mit viel menschlichem Bezug nimmt Foto © Nicole Gruberseinen Lauf und Michel kommt nicht dazu, seinen Lieblingsplatte „Me, Myself and I“, Jazz von Niel Youart, zu hören.

Fotos der Komödie von Florian Zeller finden Sie auf der städtischen Homepage unter www.stadt-steinbach.de » Aktuelles » Bildergalerie.

ANSPRECHPARTNERIN

Büro des Bürgermeisters
Frau Janina Kühne

 

BILDERGALERIE