Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Filmvorführung für Jugendliche im Stadtteilbüro

Foto: Gloria Duvnjak/ zu sehen sind v. L. n. R.: M. Eichhöfer, T. Moufid, F. SpiegelEs roch schon nach Popcorn als die ersten Jugendlichen zur Tür rein kamen, den am 23. November hat man sich im Rahmen der Planungstreffen, für einen Jugendtreff, etwas Besonderes einfallen lassen! Gloria Duvnjak hatte den Sozialarbeiter und Filmemacher Tarik Moufid vom Jugendclub „kleines Zentrum“ aus Frankfurt eingeladen, damit er Steinbacher Jugendlichen für eigene Filmprojekte neugierig macht. Dieser kam und hatte seine Einrichtungsleitung Kathrin Szameitat, seine Kollegin Helena Neumann, zwei Jugendlichen und natürlich seine Filme dabei. Die Jugendlichen hatten die Qual der Wahl! Entgegen der Erwartung der Betreuer, entschieden sie sich nicht für einen Film über die Rap- Szene, sondern für den Film „Der unverstandene Nachbar“, welcher das Miteinander zwischen Alt und Jung im Quartier thematisiert!  

Nach dem Film kam man ins Gespräch und es wurde ziemlich schnell klar, dass sich die Themen, Schwierigkeiten und Konflikte der Jugendlichen in Frankfurt und Steinbach nicht sehr unterscheiden. Jugendliche in beiden Städten fühlen sich oft unverstanden von älteren Mitbürgern und haben das Gefühl, dass ihre Zielgruppe unter Generalverdacht steht.  Der Film greift auf, was sich Jugendlichen wünschen. Nämlich, dass man mit ihnen spricht und nicht über sie. Junge Menschen wünschen sich, dass sie nicht „abgestempelt“ werden wegen u.a. ihres Aussehens („looks“) oder ihrer Art zu sprechen. Allerdings ist ihnen auch bewusst, dass beides von Älteren als unangebracht empfunden werde kann, weil es ungewohnt ist. „Es geht um gegenseitige Akzeptanz und Verständnis“, so eine Wortmeldung an diesem Abend. Weiter stand die Frage im Raum, ob Steinbacher Jugendliche im kommenden Jahr einen Film machen, der diese Themen aufgreift. Tarik Moufid machte das Angebot, erneut zusammenkommen, um sich den Fragen zur Umsetzung eines Films, wie z. B. Themensuche, Equipment, Ablaufplan und dergleichen, zu widmen. Der zweite Film, welcher auch auf großes Interesse stieß, könnte dann im Vorfeld geschaut werden.  Der Abend war zu knapp für die vielen Fragen und Diskussionen, die man stellte und anriss. Zu einer Übereinkunft kam man jedoch; es wird einen Besuch von Steinbacher Jugendlichen im Jugendklub „kleines Zentrum“ geben. Ziel ist, sich das derzeit im Aufbau befindende selbstverwaltete Jugendcafé anzuschauen!

Das  Planungsteam „Jugendtreff“  sitzt  am 07.12.2017 gemeinsam im Stadteilbüro und arbeitet weiter an der Umsetzung eines Jugendtreffs! So soll an diesem Tag der Name des Treffs entschieden werden und der erste Entwurf des Flyers, bei selbstgemachten Hot- Dogs, gesichtet  werden!

 

Am 14.12.2017 trifft man sich, ab 16.30 Uhr im Stadtteilbüro, zum letzten Mal in diesem Jahr um dieses gemeinsam ausklingen zu lassen! Zusammen werden gemütlich, so wie im Vorjahr, Plätzchen gebacken!

Alle Jugendlichen sind herzlich eingeladen dazu zu kommen, gerne auch zusammen mit Freunden!

Weiter gibt es die Möglichkeit, dass Jugendliche bei Fragen, Anregungen aber auch wenn sie Rat suchen,  mittwochs von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr zur Jugendsprechstunde kommen.

Möchtet Ihr informiert sein über neuste Jugendveranstaltungen oder Projekte, dann werdet am besten Teil der WhatsApp-/Broadcast-Gruppe! Einfach eine WhatsApp mit Namen und Geburtsjahr an die Rufnummer: 01 51- 64 63 32 93 schicken!

ANSPRECHPARTNERIN

Stadtteilbüro Soziale Stadt
Frau Gloria Duvnjak
Gemeinwesenarbeit
Telefon (0 61 71) 20 78 44 – 2
Mobil 01 51- 64 63 32 93
E-Mail: duvnjak@caritas-hochtaunus.de